Werde über neue Berichte informiert

Das musst du über Irland wissen- 10 nützliche Fakten!

Die Insel im Nord-Atlantik mit einer Küstenlänge von 1448km beherbergt ca. 4,9 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich: In Deutschland leben etwa 17 Mal mehr Menschen auf einer nur fünf Mal größeren Fläche als Irland.

Etwa 40% der irischen Bevölkerung lebt in und um Irlands Hauptstadt Dublin herum, welche in einer Bucht im Osten der Insel liegt.

In Irland gibt es zwei Amtssprachen: Englisch und gälisch. Die gälische Sprache ist eine der ältesten Schriftsprachen der Welt und vom Klang her dem englischen fremd.
Alle Schilder sind auf der Insel zweisprachig beschriftet. Meine Freundin meinte letztens: Nimm die Buchstaben des ABC, schüttel´ sie kräftig durch und fertig ist die gälische Sprache 😂

St. Patrick gilt als erster christlicher Missionar in Irland und wird heute noch an jedem 17. März von den Iren gefeiert. Dieser Tag gilt als gesetzlicher Feiertag in ganz Irland.

Irland ist frei von jeglichen Schlangenarten. Die Eiszeit trug dazu bei, dass die Tiere auf der Insel nicht überleben konnten. Nach einer Legende trieb der hl. Patrick die Tiere mit einer Trommel ins Meer um sie zu verjagen.

In Irland glaubten die Menschen lange Zeit an Kobolde und Feen, die Fairies. Es gab damals keine wissenschaftlichen Möglichkeiten und so wurde alles „Unverständliche“ damit erklärt, dass es die Fairies waren. Auch heute noch gilt die Insel als ein mystischer Ort.
Zusatz meinerseits: Ich empfinde die Insel als einen unglaublichen Ort, der sehr erdende Energien ausstrahlt. Wer schon mal bei kräftigem Wind am Atlantik stand, der weiß genau was ich meine. Die Landschaft gibt den kleinen Elfen und Kobolden mit ihren verwurzelten Bäumen, den reißenden Gewässern und verschlungenen Wegen genügend Raum für Versteckspiele 😉

Die Einheimischen sind Ausländern gegenüber in der Regel äußerst freundlich und offen und gerne zu einem kleinen Plausch aufgelegt. Vorausgesetzt man versteht den irischen Dialekt, der schon mal sehr herausfordernd sein kann.
Situation aus meinem Leben: Ich stehe vor dem Postamt und warte gemeinsam mit einer anderen Dame darauf eintreten zu können. Plötzlich spricht sie mich an und es entwickelt sich ein Gespräch über Irland, Deutschland, die englische Sprache und mehr.

Im Juli 2021 feiert das Land seine 100-jährige Unabhängigkeit zu Großbritannien. Der Krieg dauerte damals 2,5 Jahre und brachte eine Trennung auf der Insel hervor: Nordirland und den Freistaat Irland.
Brexit Update: Es scheint, als hätten die Politiker und Entscheidungsträger aus der damaligen Situation heraus gelernt. Die Gespräche um den Brexit verliefen letztlich positiv und momentan (Stand 01/2021) sieht es so aus, als gäbe es eine friedliche Zukunft.

Nach jahrhundertelanger Verarmung der Insel war sie 2018 das zweitreichste Land Europas (Bruttoinlandsprodukt pro Kopf) und das fünftreichste im weltweiten Vergleich.

Irland wird in 32 Counties aufgeteilt (inkl. Nord- Irland).
Wir leben aktuell im County Cork, welches als das sonnenreichste gilt.

Beitrag teilen:

Vorheriger Beitrag
Auswandern nach Irland – Quarantäne ist scheiße!
Nächster Beitrag
Friede, Freude, Eierkuchen- Achterbahn der Gefühle in Irland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

Menü